Come back in September

"Sell in May and go away, but remember to come back in September." (Börsenweisheit)

Ein Blick auf den Kalender zeigt:

Es ist wohl wieder an der Zeit, an die Börse zurückzukehren.

Die Situation ist nur ehrlich gesagt nicht maßgeblich anders als im Mai. Eine Rezession steht vor der Tür und der Ukraine-Konflikt bereitet weiter Bauchschmerzen.


Was bedeutet das also für uns langfristig orientierte Aktien-Anleger?

Im Wesentlichen abwarten und Tee trinken, da wir durch unsere Strategie Anteile von Unternehmen besitzen, die in mehreren Jahren höchstwahrscheinlich mehr wert sind und wir nicht innerhalb einer Rezession / eines Bärenmarktes unsere Aktien verkaufen wollen und müssen.


Was man allerdings machen kann:

Eine Rezession am Aktienmarkt bedeutet verhältnismäßig günstige Aktienkurse. Das heißt, als Anleger kann man in dieser Zeit ein bisschen auf "Schnäppchenjagd" gehen.


Problem:

Man weiß nie, wann ein Tiefpunkt erreicht ist, somit sollte man sich wie immer der Risiken bei Spekulationen auf steigende Kurse bewusst sein.


Das heißt:

Man kann gezielt bei den Unternehmen nachlegen, von denen man überzeugt ist und somit seine Renditechancen versuchen zu erhöhen. Grundsätzlich ist es sinnvoll, auch über Sparpläne in einer Rezession dafür zu sorgen, dass man auch zu günstigeren Kursen kauft. Risikostreuung ist dabei das Stichwort.


Also nun Rückkehr an die Börse oder nicht?

Meiner Ansicht nach ist es grundsätzlich nicht schlecht, die Börse immer (auch im Sommer) im Auge zu haben, sodass man auf aktuelle Entwicklungen reagieren kann.
Jetzt sollte man also die aktuellen Entwicklungen im Blick haben und unaufgeregt reagieren.


Fazit:

Am Aktienmarkt gibt es immer wieder auch Phasen, bei denen es heißt, etwas passiver zu sein und auch schlechte Kursverläufe zu beobachten und zu akzeptieren.
Die Vergangenheit hat allerdings zum Glück gezeigt, dass diese "langweiligen" Phasen relativ kurzweilig sind und die Zeiten des Aufschwungs wesentlich länger dauern.
In letzter Zeit gab es immer wieder kleinere positive Phasen an den Aktienmärkten, die durch Hoffnungsschimmer aus Nachrichten entstanden sind.
Wann der nächste langfristige Aufschwung allerdings kommt, ist schwer zu sagen.
Bis dahin heißt es, aufmerksam abzuwarten.

Und natürlich Investpocket zu abonnieren, um auch spannende Infos während der positiven Phasen des Aktienmarktes nicht zu verpassen. 😁





11 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Glossar

Apple